30. Juli 2020

Feierliche Preisverleihung an Ritter Verpackungen!


Ritter Verpackungen: Erfolgreicher Gipfelstürmer feiert mit hochkarätigen Gästen!

Zur großen Preisverleihung am 29.07.2020 zeigte Ritter Verpackungen, dass sie mit Herz und Verstand den Mittelstand verkörpern und schafften die Balance zwischen Festlichkeit und Feierlichkeit mit einem herzlichen Lächeln auf den Lippen und hochkarätigen Gästen.

Eine verdiente Auszeichnung gebührend feiern, dass kann der innovative Mittelständler aus Weißenhorn. Und so gaben sie der Preisverleihung ihren eigenen, symphatischen Rahmen. Bei hervorragendem Krustenbraten und in gemütlicher Atmosphäre im Lager des Unternehmens wurde bei geselliger Stimmung (aber auch im Rahmen eines entsprechenden Hygienekonzeptes) ausgiebig gefeiert. Ein Fest im kleinen Kreise mit Kollegen, Familie und mit Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Der Unternehmer Ritter betonte, dass er den Preis als große Ehre wahrnimmt und erzählte von der Geschichte des Unternehmens. Wie bei vielen Mittelständlern eine Erfolgsgeschichte, die vor allem auf viel Optimismus und Durchhaltevermögen beruht. Den Preis widmete er dem verstorbenen Vater, der das Unternehmen vor Jahren für seine Söhne übernommen hatte und damit den damals noch fachfremden Söhnen den heutigen Erfolg ermöglichte. Denn wie lautet das Motto von Ritter Verpackungen: „Gemeinsam (ver)packen wir es!“

Große Namen waren deshalb auch unter den Gratulanten.

Neben den beiden Vertreterinnen des Liberalen Mittelstands, Ursula Lex (Vorsitzende des Liberalen Mittelstandes Bayern) und Britta Dassler (stv. Bundesvorsitzende des Liberalen Mittelstands) gratulierten:

Dr. Wolfgang Fendt (Bürgermeister Weißenhorn)
Thorsten Freudenberger (Landrat Landkreis Neu-Ulm)
Stephan Thomae (MdB)
Alexander Kulitz (MdB)
Dominik Spitzer (MdL Bayern)
Franz Josef Niebling (Fraktionsvorsitzender CSU)
Herbert Richter (Fraktionsvorsitzender SPD)
Jürgen Bischof (Fraktionsvorsitzender Freie Wähler / WÜW)
Ulrich Hoffmann (Fraktionsvorsitzender ÖDP)
U
lrich Fliegel (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Grüne)
Christian Simnacher (Stadtratsmitglied CSU)
Melanie Bindhammer (Mitarbeiterin von Stephan Thomae)
Michael Zimmermann (Vorsitzender FDP Neu-Ulm)
Christina Zimmermann (FDP Kreistag Neu-Ulm)
Johannes Hecht (FDP Neu-Ulm)

Was für ein Erfolg und was für eine Preisverleihung!

 

Über den Preis:

Der Mittelstand in Bayern setzt sich aus rund 600.000 Unternehmen zusammen, die insgesamt 4 Millionen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze sowie 190.000 Ausbildungsstellen zur Verfügung stellen. Damit steht der Freistaat Bayern deutschlandweit für die größte Anzahl an kleinen und mittelständischen Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen der Industrie, Handel, Handwerk, Tourismus und dem Dienstleistungsgewerbe.

Der GipfelMut-Innovationspreis ist eine Anerkennung für den Unternehmermut dieser mittelständischen Unternehmen.

Gesucht sind die mutigen Unternehmer/innen und mittelständischen Unternehmen, die die Wirtschaft innovativ voranbringen. Egal ob Start-up, etabliertes Unternehmen oder Wiedergeborene – was zählt sind die mutigen Ideen und der Wille, die Zukunft zu gestalten!

 

Die Jury 2019:

Die Jury wird ständig erweitert und besteht aus namhaften Wirtschaftsexperten und bekannten Persönlichkeiten aus der Wirtschaft. Ihre Aufgabe war es, mit dem richtigen Fingerspitzengefühl und Erfahrungsschatz die Preisträger zu ermitteln. In der Jury sitzen neben namhaften Personen aus der Politik (Britta Dassler FDP, Helmut Markwort FDP) auch verschiedene Wirtschaftsexperten wie Andreas Keck (Erfinder des Preises, Vorsitzender des German Mittelstand) und Personen der Öffentlichkeit (Franz Georg Strauß).

 

Mehr zum Unternehmen:

www.ritter-verpackungen.de

 

Pressekontakt:
Bernd Einmeier
Liberaler Mittelstand
Telefon: +49 871 430244-0
Bernd.Einmeier (at) liberaler-mittelstand-bayern.de